StartseiteProdukteBildergalerieUnternehmenUnsere FilialenJobsKontakt

Unternehmen:

User login

Enter your username and password here in order to log in on the website:
Login

Lars Mylin
In Heide geboren, begleitet er Vater Jens-Christian schon früh auf Reisen zu Händlern in Deutschland und Schweden. Mit 15 steigt er in den elterlichen Betrieb ein und lässt sich zum Einzelhandelskaufmann ausbilden. Er bleibt und hat es nie bereut. „Wie alt eine Fliese ist, das kann ich im Dunkeln anhand der Glasur ertasten“, erklärt der verheiratete Vater zweier Kinder. Besonders angetan haben es ihm die braunen, grünen und gelben Kachelöfen aus dem 18. Jahrhundert. Sein Spezialgebiet ist der Einkauf von Antiquitäten, antiken Fliesen und Möbeln. Das führt ihn nach Skandinavien, in die Niederlande, nach Belgien und Frankreich. Seine Kunden schätzen seine umfassenden Fachkenntnisse und seinen Sinn für antike Einrichtungen. Manche betreut er schon seit über 20 Jahren.

Daniel Bumke
Seit 2002 ist der gelernte Tischler in dem Sylter Unternehmen. Und er versteht sein Handwerk. Das kann er immer dann unter Beweis stellen, wenn es kleinere Restaurationsarbeiten oder Reparaturen zu erledigen gilt. Natürlich weiß er alles über antike Kachelöfen und Möbel. Kein Wunder, schließlich gehört er seit seinem dritten Lebensjahr zur Familie. Mit besonderen Fachkenntnissen glänzt er bezüglich der Ausstattung von Bädern und Küchen mit Natursteinen und Fliesen. Was er am liebsten verkauft? „Bäder aus Naturstein mit außergwöhnlichen, auf antik bearbeiteten Oberflächen“

Susanne Mylin-Schrader
Text wird ĂĽberarbeitet...

Björn Mylin
Auch ein frühes Praktikum als Koch konnte ihn von seiner wahren Bestimmung nicht ablenken. Als er mit 16 Jahren zum ersten Mal im Keitumer Geschäft verkaufen soll, räumt er zuerst auf und dann um. Er hat seinen eigenen Kopf. Nach Lehre, Zivildienst und Fachschule studiert er Betriebswirtschaftslehre. Sein Auslandssemester absolviert er - aus alter Verbundenheit - in Schweden. Sein Fachgebiet ist der Einkauf von antikisierten und alten Bodenmaterialien und Fliesen aus ganz Europa. Den Reiz des Verkaufens liebt er aber am meisten, genau wie seltene holländische Ornamente aus dem 17. Jahrhundert. Eine Lieblingsfliese gibt es nicht. „Je nach Stimmung, stelle ich mir mal die eine, mal die andere Fliese hin.“


Finn Mylin
Nach seiner Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann blieb er noch bis 1995 auf Sylt und verkaufte überweigend in dem Geschäft in List. Danach führte ihn erst der Weg nach Föhr. Finn Mylin bietet seinen Kunden eine besonders umfangreiche und ausführliche Beratung von Kachelöfen, Fliesenwänden, Böden und Holzeinbauten an. Er kümmert sich persönlich von der Planung bis zur Ausführung des Gewerkes.


Jens Mylin
Auch der älteste Sohn steigt schon früh in den elterlichen Betrieb ein und lässt sich zum Einzelhandelkaufmann ausbilden. „Ich bin da reingewachsen, ohne es zu merken“, sagt er heute. Er legt großen Wert darauf, die Kunden vom ersten Gespräch an bis zur Fertigstellung des Objektes persönlich zu beraten. Spezialisiert hat er sich mit Leib und Seele auf die Aufarbeitung der antiken Kachelöfen, antiken Bodenmaterialien und Fliesen. Im Lager Risum-Lindholm hört alles auf sein Kommando.

Sabine Mylin
Wie der Laden auszusehen hat, das bestimmt allein sie. Sie wählt Kachelöfen, Fliesen und andere Möbel nach ihrem persönlichen Geschmack aus. Und so kann sich jeder Besucher des kleinen, aber feinen Geschäftes fühlen, als beträte er eine eigene Welt. Eine, die bereits einige Jahrhunderte zurückliegt, und deren Möbelstücke mit den Jahren an Eleganz und Faszination gewonnen haben.

Niels Mylin
Text wird ĂĽberarbeitet..


Erhart Ewert
Bevor er ins Myliner Lager nach Risum-Lindholm kam, hatte Erhart Ewert schon einige Berufe ausgeübt. Warum er gern in Risum-Lindholm arbeitet, erklärt er so: „Hier habe ich ein Produkt, das ich mit den Händen bearbeiten kann. Am Ende des Tages ist dann etwas fertig, worauf ich stolz sein kann.“ Seine Fachkenntnis und Detailtreue zahlen sich aus: Ihm gelingt es mit Leichtigkeit, dass aus antiken Kachelöfen wieder elegante Stilmöbel werden. Falls der Kunde sich ein Warmhaltefach im Kachelofen wünscht, dann ist er es, der den Kachelofen entsprechend bearbeitet.

Harald Bellin
„Früher hatte ich nur mit Standardöfen zu tun, doch jetzt sind antike Kachelöfen meine Welt“, schwärmt Harald Bellin. Der gelernte Kachelofen- und Luftheizungsbauermeister ist ein Allrounder. Er stellt nicht nur die Kachelöfen für die Ausstellungsräume provisorisch auf, sondern bereitet diese auch für den Aufbau vor. Besonders viel Spaß macht ihm das Verlegen von antiken Fliesen und Bodenplatten. Außerdem liebt der gebürtige Berliner die Abwechslung, die ihm jeden Tag aufs Neue geboten wird. Mal Sylt, mal Föhr und mal auch beides an einem Tag…

Marcus Roth
„Ich helfe immer da, wo gerade Hilfe gebraucht wird“, sagt Marcus Roth. Ob es ums Ein-, Ab- oder Umladen, Abmessen oder Einräumen geht, Marcus Roth scheut keinen Kraftaufwand. Er kennt im Lager jeden Stellplatz und jedes Material! Er ist aber nicht nur der Mann für alles Handfeste, denn als gelernter Kachelofen- und Luftheizungsbauer zählt die Aufbereitung der antiken Kachelöfen zu seiner besonderen Leidenschaft.

Anke Ewert
Dass antike Ofenkacheln wieder in ihrem alten Glanz erstrahlen, dafĂĽr sorgt Anke Ewert. Nachdem die kostbaren Kacheln einen Tag im Wasserbad zugebracht haben, legt sie Hand an und entfernt RuĂź und Schamotte. Eine Woche dauert es danach, bis die Kachel wieder trocken ist und weiterbearbeitet werden kann.


 
Risum - Lindholm
Auf ĂĽber 2.500 m2
lagern und
bearbeiten wir
unsere antiken
Kachelöfen,
Kamine, Fliesen und
Bodenmaterialien.
» Wir über uns
 
 
Was Sie von Mylin
schon immer
wissen wollten ...
 
 
Schon als junger
Mensch war Jens
Christian Mylin von
der besonderen
Ausstrahlung alter
Möbel und Einrich-
tungsgegenstände
fasziniert. ...
 
Impressum         AGB         Datenschutz & Nutzungsbedingungen